Angebote zu "Männliche" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Depressionen überwinden: Wege in die Hoffnung, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Niedergeschlagenheit und die depressive Verstimmung stehen meist im Vordergrund. Daneben gibt es aber weitere Anzeichen: Depressive Menschen sind oft nicht mehr in der Lage, Freude zu empfinden oder Interesse für irgendetwas aufzubringen, Traurigkeit und Mutlosigkeit kommt auf. Sie berichten über mangelnden Antrieb, können sich nicht aufraffen, etwas zu tun, ihnen fehlt die Energie. Zudem kommt es häufig auch zu Konzentrationsproblemen und Gedächtnisstörungen. Es wird lange über eigentlich einfache Sachverhalte gegrübelt.Daneben können Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, leichte Reizbarkeit, Entscheidungsprobleme und (Versagens-) Ängste auftreten. Depressionen betreffen nicht nur einzelne Menschen. Zwischen 20 und 40% der Bundesbürger (je nach Studie) machen im Laufe ihres Lebens eine depressive Episode durch oder haben wiederkehrende (rezidivierende) Episoden. Betroffen sind sowohl Frauen als auch Männer, Schüler, Studenten, Rentner, Beamte oder auch Arbeitslose sind von dieser Krankheit betroffen. Eine Depression kann aber auch aus anderen bereits vorhandenen Störungen entstehen. So sind z. B. Menschen, die an Zwängen, Angststörungen, Alkoholismus, Schlaflosigkeit oder chronischen Schmerzen leiden, anfällig für eine Depression.Herzlichen Dank für Ihr Interesse an dieser Aufnahme. Ich habe sie persönlich entwickelt, besprochen und mit einer speziell von mir komponierten Entspannungsmusik mit dem BiFoLa-Effekt (siehe unten) untermalt. Zu Beginn der Aufnahme erwartet Sie eine angenehme Tiefenentspannung. Ich führe Sie dann durch interessante Bewältigungsszenarien mit ausgewählten Elementen aus der Klinischen Hypnose, der Verhaltenstherapie und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Männliche und weibliche Flüsterstimmen verstärken die Wirkung dieser ärztlich empfohlenen Soforthilfe zusätzlich.Was ist der BiFoLa-Effekt (Bi-Fokaler-Latenz-Effekt)? In der Traumatherapie wird die sog. Bifokale Stimulierung schon seit längerer Zeit e 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Olaf Fabry, Murielle Fabry. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/olaf/000504/bk_olaf_000504_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Dresden 1919
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dresden 1919 - die Stadt gleicht einem Brennglas, in dem sich die Lage der entstehenden Weimarer Republik spiegelt: Klassenkämpfer treffen auf Sozialdemokraten und ein kaisertreues Bürgertum. Kriegskrüppel und Schwerverwundete prägen den Alltag ebenso wie eine pulsierende Künstlerszene. Jederzeit droht der Bürgerkrieg. Aus historischen Zeugnissen und den Erinnerungen beteiligter Akteure formt Freya Klier ein beeindruckendes Panorama der damaligen Jahre und spannt den Bogen in unsere Zeit, indem sie Parallelen zur Gesellschaft heute zieht."Über dem Europa des Jahres 1919 liegen Hunger und eine tiefe Erschöpfung - sowohl auf Seiten der Sieger als auch der Besiegten. Der Habsburger Völkerstaat ist in seine Bestandteile aufgespalten, und Deutschland als dem größten Verlierer des Weltkriegs wird ein Friedensvertrag diktiert, der die Menschen quer durchs Land in Zorn und Depressionen versetzt. Aus dem Osten droht der Bolschewismus, im Westen halten die Siegermächte deutsche Gebiete besetzt. Wie soll das weitergehen? Niemand will die Verantwortung für diesen Krieg übernehmen - am wenigsten jene, die ihn zu verantworten haben."Freya Klier lässt Menschen zu Wort kommen, die damals hautnah dabei waren: sie zitiert aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz und Victor Klemperer, sie zeichnet Erinnerungen von Erich Kästner, Ernst Toller, Oskar Kokoschka und Marie Stritt auf. Die zwölfjährige Jüdin Johanna Lindemann schildert beeindruckend, was Kinderarmut in der Kriegs- und Nachkriegszeit bedeutete. Noch weiß sie nichts von dem dramatischen Schicksal, das sie erwartet.Vieles von dem, was nach Ende des Ersten Weltkriegs geschieht, läuft in Dresden zusammen. In den Metropolen der anbrechenden Weimarer Republik sind die Stimmungen sehr unterschiedlich. Nur im Vergleich mit den Ereignissen in München, Berlin oder Köln lässt sich die Umbruchzeit im Elbetal des Jahres 1919 beschreiben. Wieso sind die Freikorps hier nicht so brutal wie im Ruhrgebiet oder in Bayern? Wieso verläuft die Revolution fast friedlich, ebenso die Ausrufung des Freistaates? Dresden wird zum Zentrum der Reformpädagogik. In keiner anderen Stadt gründen sich im Jahr 1919 so viele Vereine wie in der sächsischen Hauptstadt. Alle handeln aus derselben Motivation: Sie wollen die Welt verändern.Und "kaum wahrgenommen in der Welt des patriotischen Rauschens macht sich eine Generation starker Frauen auf den Weg, um ein gesamtdeutsches Frauenwahlrecht zu erkämpfen - an ihrer Spitze die Schauspielerin Marie Stritt. Sie agieren aus der bürgerlichen Mitte heraus, ohne aggressive Ausfälle gegen das männliche Geschlecht. Sie bekommen großen Zulauf und sind auf Anhieb erfolgreich, wie die Wahlen zur Nationalversammlung zeigen."Im Jahr 2019 feiert der Freistaat Sachsen mit der Hauptstadt Dresden seinen 100. Jahrestag. Am Beispiel dieser Stadt erzählt Freya Klier auf beeindruckende Weise von dem schwierigen Wandel des Kaiserreichs in die Weimarer Republik, in dem sie einen neuen Blick aufdie Geschehnisse der Jahre 1918-1920 wirft.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Dresden 1919
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dresden 1919 - die Stadt gleicht einem Brennglas, in dem sich die Lage der entstehenden Weimarer Republik spiegelt: Klassenkämpfer treffen auf Sozialdemokraten und ein kaisertreues Bürgertum. Kriegskrüppel und Schwerverwundete prägen den Alltag ebenso wie eine pulsierende Künstlerszene. Jederzeit droht der Bürgerkrieg. Aus historischen Zeugnissen und den Erinnerungen beteiligter Akteure formt Freya Klier ein beeindruckendes Panorama der damaligen Jahre und spannt den Bogen in unsere Zeit, indem sie Parallelen zur Gesellschaft heute zieht."Über dem Europa des Jahres 1919 liegen Hunger und eine tiefe Erschöpfung - sowohl auf Seiten der Sieger als auch der Besiegten. Der Habsburger Völkerstaat ist in seine Bestandteile aufgespalten, und Deutschland als dem größten Verlierer des Weltkriegs wird ein Friedensvertrag diktiert, der die Menschen quer durchs Land in Zorn und Depressionen versetzt. Aus dem Osten droht der Bolschewismus, im Westen halten die Siegermächte deutsche Gebiete besetzt. Wie soll das weitergehen? Niemand will die Verantwortung für diesen Krieg übernehmen - am wenigsten jene, die ihn zu verantworten haben."Freya Klier lässt Menschen zu Wort kommen, die damals hautnah dabei waren: sie zitiert aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz und Victor Klemperer, sie zeichnet Erinnerungen von Erich Kästner, Ernst Toller, Oskar Kokoschka und Marie Stritt auf. Die zwölfjährige Jüdin Johanna Lindemann schildert beeindruckend, was Kinderarmut in der Kriegs- und Nachkriegszeit bedeutete. Noch weiß sie nichts von dem dramatischen Schicksal, das sie erwartet.Vieles von dem, was nach Ende des Ersten Weltkriegs geschieht, läuft in Dresden zusammen. In den Metropolen der anbrechenden Weimarer Republik sind die Stimmungen sehr unterschiedlich. Nur im Vergleich mit den Ereignissen in München, Berlin oder Köln lässt sich die Umbruchzeit im Elbetal des Jahres 1919 beschreiben. Wieso sind die Freikorps hier nicht so brutal wie im Ruhrgebiet oder in Bayern? Wieso verläuft die Revolution fast friedlich, ebenso die Ausrufung des Freistaates? Dresden wird zum Zentrum der Reformpädagogik. In keiner anderen Stadt gründen sich im Jahr 1919 so viele Vereine wie in der sächsischen Hauptstadt. Alle handeln aus derselben Motivation: Sie wollen die Welt verändern.Und "kaum wahrgenommen in der Welt des patriotischen Rauschens macht sich eine Generation starker Frauen auf den Weg, um ein gesamtdeutsches Frauenwahlrecht zu erkämpfen - an ihrer Spitze die Schauspielerin Marie Stritt. Sie agieren aus der bürgerlichen Mitte heraus, ohne aggressive Ausfälle gegen das männliche Geschlecht. Sie bekommen großen Zulauf und sind auf Anhieb erfolgreich, wie die Wahlen zur Nationalversammlung zeigen."Im Jahr 2019 feiert der Freistaat Sachsen mit der Hauptstadt Dresden seinen 100. Jahrestag. Am Beispiel dieser Stadt erzählt Freya Klier auf beeindruckende Weise von dem schwierigen Wandel des Kaiserreichs in die Weimarer Republik, in dem sie einen neuen Blick aufdie Geschehnisse der Jahre 1918-1920 wirft.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Abschied von der Farbe Rot
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das ist die Geschichte eines 18jährigen deutschen Studenten aus Russland in der Kriegs- und Nachkriegszeit, die sich auf dreizehn GULAG - Jahre ausdehnte. Da er als Deutscher am Krieg nicht teilnahmen durfte, versuchte er in der Identität eines russischen Soldaten, in die Rote Armee zu gelangen. Als Jungkommunist meinte er, dass sein Platz nur dort sein müsste. Die Kommunistische Partei und Regierung der Sowjetunion dachten aber anders, und das entschied sein Schicksal. Das Buch ist spannend, abenteuerlustig, interessant. Es ist keine Schicksalsklage. Das Buch lässt den Leser lachen, macht ihn traurig, oft auch nachdenklich. Es ist jedem Erwachsenen zugänglich, es ist lehrreich. Es lehrt zu kämpfen, mit eigenen Depressionen, für das Leben, um das eigene Ich, um das Männliche im Mann.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Dresden 1919
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dresden 1919 - die Stadt gleicht einem Brennglas, in dem sich die Lage der entstehenden Weimarer Republik spiegelt: Klassenkämpfer treffen auf Sozialdemokraten und ein kaisertreues Bürgertum. Kriegskrüppel und Schwerverwundete prägen den Alltag ebenso wie eine pulsierende Künstlerszene. Jederzeit droht der Bürgerkrieg. Aus historischen Zeugnissen und den Erinnerungen beteiligter Akteure formt Freya Klier ein beeindruckendes Panorama der damaligen Jahre und spannt den Bogen in unsere Zeit, indem sie Parallelen zur Gesellschaft heute zieht."Über dem Europa des Jahres 1919 liegen Hunger und eine tiefe Erschöpfung - sowohl auf Seiten der Sieger als auch der Besiegten. Der Habsburger Völkerstaat ist in seine Bestandteile aufgespalten, und Deutschland als dem größten Verlierer des Weltkriegs wird ein Friedensvertrag diktiert, der die Menschen quer durchs Land in Zorn und Depressionen versetzt. Aus dem Osten droht der Bolschewismus, im Westen halten die Siegermächte deutsche Gebiete besetzt. Wie soll das weitergehen? Niemand will die Verantwortung für diesen Krieg übernehmen - am wenigsten jene, die ihn zu verantworten haben."Freya Klier lässt Menschen zu Wort kommen, die damals hautnah dabei waren: sie zitiert aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz und Victor Klemperer, sie zeichnet Erinnerungen von Erich Kästner, Ernst Toller, Oskar Kokoschka und Marie Stritt auf. Die zwölfjährige Jüdin Johanna Lindemann schildert beeindruckend, was Kinderarmut in der Kriegs- und Nachkriegszeit bedeutete. Noch weiß sie nichts von dem dramatischen Schicksal, das sie erwartet.Vieles von dem, was nach Ende des Ersten Weltkriegs geschieht, läuft in Dresden zusammen. In den Metropolen der anbrechenden Weimarer Republik sind die Stimmungen sehr unterschiedlich. Nur im Vergleich mit den Ereignissen in München, Berlin oder Köln lässt sich die Umbruchzeit im Elbetal des Jahres 1919 beschreiben. Wieso sind die Freikorps hier nicht so brutal wie im Ruhrgebiet oder in Bayern? Wieso verläuft die Revolution fast friedlich, ebenso die Ausrufung des Freistaates? Dresden wird zum Zentrum der Reformpädagogik. In keiner anderen Stadt gründen sich im Jahr 1919 so viele Vereine wie in der sächsischen Hauptstadt. Alle handeln aus derselben Motivation: Sie wollen die Welt verändern.Und "kaum wahrgenommen in der Welt des patriotischen Rauschens macht sich eine Generation starker Frauen auf den Weg, um ein gesamtdeutsches Frauenwahlrecht zu erkämpfen - an ihrer Spitze die Schauspielerin Marie Stritt. Sie agieren aus der bürgerlichen Mitte heraus, ohne aggressive Ausfälle gegen das männliche Geschlecht. Sie bekommen großen Zulauf und sind auf Anhieb erfolgreich, wie die Wahlen zur Nationalversammlung zeigen."Im Jahr 2019 feiert der Freistaat Sachsen mit der Hauptstadt Dresden seinen 100. Jahrestag. Am Beispiel dieser Stadt erzählt Freya Klier auf beeindruckende Weise von dem schwierigen Wandel des Kaiserreichs in die Weimarer Republik, in dem sie einen neuen Blick auf die Geschehnisse der Jahre 1918-1920 wirft.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Akne - Behandlung mit Homöopathie, Schüsslersal...
5,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Akne vulgaris ist eine der häufigsten Hautkrankheiten und tritt bedingt durch die hormonellen Veränderungen während der Pubertät hauptsächlich bei Jugendlichen auf. Akne kann zu einer starken Belastung für die Erkrankten werden, das Selbstwertgefühl erheblich beeinträchtigen und sogar zu Depressionen führen. Die Betroffenen leiden unter einer meist hormonell bedingten Talgüberproduktion der Haut. Akne ist bei Männern und Jungen häufiger und meist auch stärker ausgeprägt als bei Frauen und Mädchen, da die Talgproduktion durch männliche Geschlechtshormone gesteuert wird. Durch eine Verhornungsstörung verstopfen die Ausgänge der Talgdrüsen und es bilden sich zunächst Mitesser. Entzünden sich diese, entwickeln sich Pickel, Knoten, Papeln und Pusteln. Es können sogar Narben zurückbleiben. Hauptsächlich sind das Gesicht, die Schultern und die Brust betroffen. Die häufigsten Ursachen von Akne, unreiner Haut und anderen Hautkrankheiten sind hormonelle Veränderungen (Pubertät, Menstruation, Fehlfunktionen der Schilddrüse), Anämie (Eisenmangel, Blutarmut), Infektionen und Entzündungen, Stress, psychische und erbliche Faktoren, Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Rheuma, Gicht, Adipositas), eine ungesunde Lebensweise, falsche Ernährung und dadurch ein Mineralstoff- und Vitaminmangel, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelzusätze (Süss-Stoffe, künstliche Aromen und Geschmacksverstärker belasten unseren Stoffwechsel und das Immunsystem), Verdauungsstörungen, Erkrankungen von Leber und Nieren, eine Übersäuerung des Körpers, Durchblutungsstörungen, Allergien, Immunschwäche, Nebenwirkungen von Medikamenten und Umweltbelastungen (Schwermetalle, Elektrosmog sowie Schadstoffe in der Luft und im Wasser schwächen unsere Enzymsysteme). In diesem homöopathischen und biochemischen Ratgeber gebe ich Ihnen Ernährungstipps und Empfehlungen, wie Sie Akne und Erkrankungen der Haut mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen sowie den Schüsslersalzen (Biochemie) behandeln und vorbeugen können. Vorgestellt werden die bewährtesten homöopathischen und biochemischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Die Homöopathie wirkt ganzheitlich. Sie behandelt den gesamten Menschen, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Salutogenese als Chance für Menschen mit Depres...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: gut, Hochschule Hannover, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Angesprochen durch das Seminar 'Das Schwarze Loch - Trauer und Depressionen in der Sozialen Arbeit' reflektierte ich meine Zeit der Pubertät. In dieser unterlag ich Stimmungsschwankungen und hatte häufiger depressive Verstimmungen. Ich war viel emotionaler als meine gleichaltrigen Schulfreunde, die aus meiner Perspektive psychisch stabiler waren und nicht so starke Selbstzweifel hatten. In dieser Zeit grübelte ich viel und verlor mich in diesen Gedanken. Es war wie ein Kreislauf, aus dem ich schwer ausbrechen konnte. Ich stellte den Sinn meines Lebens in Frage und stellte mir häufig vor, wie es sein würde, wenn ich tot sei. Wenn die Gedanken auch noch so negativ waren und ich häufig keinen Ausweg wusste, hatte ich nie meinen Lebensmut verloren. Tief in mir wusste ich, dass ich kein schlechter Mensch war, geliebt wurde und mein Leben Sinn hat. Wenn ich mir dieses bewusst machte, konnte ich meist dem Gedankensog, der mich quälte, entrinnen. In einer Diskussion mit einer Kommilitonin über Depressionen versuchten wir uns vorzustellen, wie Menschen mit schweren Depressionen leiden und wie ihnen geholfen werden kann, ohne dass sie Medikamente, die ihnen helfen, aber viele Nebenwirkungen hervorrufen, einnehmen müssen. Während dieser Diskussion erzählte ich der Kommilitonin von meinen Erfahrungen aus der Pubertät und vertrat die Position, dass es Menschen gelingen kann, aus mehr oder weniger eigenem Antrieb aus der Depression zu gelangen. Aaron Antonovskys Konzept der Salutogenese erinnerte mich an meinen eigenen Weg aus den depressiven Verstimmungen während der Pubertät. Dies brachte mich auf die Idee, mich intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen und eine Hausarbeit darüber zu schreiben. Da es in dieser hauptsächlich um die Begriffe Depression und Salutogenese geht, erkläre ich diese zunächst. Das darauf folgende Kapitel beschäftigt sich mit dem Erleben und den Auswirkungen von Depressionen auf Menschen und ihrem sozialen Umfeld. Es beschäftigt sich mit den Nebenwirkungen von Medikamenten, die Menschen helfen sollen, besser ihre Depression zu überstehen. Im vierten Kapitel setze ich mich mit der Salutogenese und ihrer Anwendung als Chance für Menschen mit Depressionen auseinander. Zur Form erwähne ich, dass ich nachfolgend ausschliesslich die männliche Schreibform gewählt habe. Diese wird von mir als neutrale angesehen und soll niemanden vernachlässigen oder diskriminieren. Sie soll der einfacheren Lesbarkeit meiner Arbeit dienen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Akne - Behandlung mit Homöopathie, Schüsslersal...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akne vulgaris ist eine der häufigsten Hautkrankheiten und tritt bedingt durch die hormonellen Veränderungen während der Pubertät hauptsächlich bei Jugendlichen auf. Akne kann zu einer starken Belastung für die Erkrankten werden, das Selbstwertgefühl erheblich beeinträchtigen und sogar zu Depressionen führen. Die Betroffenen leiden unter einer meist hormonell bedingten Talgüberproduktion der Haut. Akne ist bei Männern und Jungen häufiger und meist auch stärker ausgeprägt als bei Frauen und Mädchen, da die Talgproduktion durch männliche Geschlechtshormone gesteuert wird. Durch eine Verhornungsstörung verstopfen die Ausgänge der Talgdrüsen und es bilden sich zunächst Mitesser. Entzünden sich diese, entwickeln sich Pickel, Knoten, Papeln und Pusteln. Es können sogar Narben zurückbleiben. Hauptsächlich sind das Gesicht, die Schultern und die Brust betroffen. Die häufigsten Ursachen von Akne, unreiner Haut und anderen Hautkrankheiten sind hormonelle Veränderungen (Pubertät, Menstruation, Fehlfunktionen der Schilddrüse), Anämie (Eisenmangel, Blutarmut), Infektionen und Entzündungen, Stress, psychische und erbliche Faktoren, Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Rheuma, Gicht, Adipositas), eine ungesunde Lebensweise, falsche Ernährung und dadurch ein Mineralstoff- und Vitaminmangel, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelzusätze (Süß-Stoffe, künstliche Aromen und Geschmacksverstärker belasten unseren Stoffwechsel und das Immunsystem), Verdauungsstörungen, Erkrankungen von Leber und Nieren, eine Übersäuerung des Körpers, Durchblutungsstörungen, Allergien, Immunschwäche, Nebenwirkungen von Medikamenten und Umweltbelastungen (Schwermetalle, Elektrosmog sowie Schadstoffe in der Luft und im Wasser schwächen unsere Enzymsysteme). In diesem homöopathischen und biochemischen Ratgeber gebe ich Ihnen Ernährungstipps und Empfehlungen, wie Sie Akne und Erkrankungen der Haut mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen sowie den Schüsslersalzen (Biochemie) behandeln und vorbeugen können. Vorgestellt werden die bewährtesten homöopathischen und biochemischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Die Homöopathie wirkt ganzheitlich. Sie behandelt den gesamten Menschen, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Salutogenese als Chance für Menschen mit Depres...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: gut, Hochschule Hannover, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Angesprochen durch das Seminar 'Das Schwarze Loch - Trauer und Depressionen in der Sozialen Arbeit' reflektierte ich meine Zeit der Pubertät. In dieser unterlag ich Stimmungsschwankungen und hatte häufiger depressive Verstimmungen. Ich war viel emotionaler als meine gleichaltrigen Schulfreunde, die aus meiner Perspektive psychisch stabiler waren und nicht so starke Selbstzweifel hatten. In dieser Zeit grübelte ich viel und verlor mich in diesen Gedanken. Es war wie ein Kreislauf, aus dem ich schwer ausbrechen konnte. Ich stellte den Sinn meines Lebens in Frage und stellte mir häufig vor, wie es sein würde, wenn ich tot sei. Wenn die Gedanken auch noch so negativ waren und ich häufig keinen Ausweg wusste, hatte ich nie meinen Lebensmut verloren. Tief in mir wusste ich, dass ich kein schlechter Mensch war, geliebt wurde und mein Leben Sinn hat. Wenn ich mir dieses bewusst machte, konnte ich meist dem Gedankensog, der mich quälte, entrinnen. In einer Diskussion mit einer Kommilitonin über Depressionen versuchten wir uns vorzustellen, wie Menschen mit schweren Depressionen leiden und wie ihnen geholfen werden kann, ohne dass sie Medikamente, die ihnen helfen, aber viele Nebenwirkungen hervorrufen, einnehmen müssen. Während dieser Diskussion erzählte ich der Kommilitonin von meinen Erfahrungen aus der Pubertät und vertrat die Position, dass es Menschen gelingen kann, aus mehr oder weniger eigenem Antrieb aus der Depression zu gelangen. Aaron Antonovskys Konzept der Salutogenese erinnerte mich an meinen eigenen Weg aus den depressiven Verstimmungen während der Pubertät. Dies brachte mich auf die Idee, mich intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen und eine Hausarbeit darüber zu schreiben. Da es in dieser hauptsächlich um die Begriffe Depression und Salutogenese geht, erkläre ich diese zunächst. Das darauf folgende Kapitel beschäftigt sich mit dem Erleben und den Auswirkungen von Depressionen auf Menschen und ihrem sozialen Umfeld. Es beschäftigt sich mit den Nebenwirkungen von Medikamenten, die Menschen helfen sollen, besser ihre Depression zu überstehen. Im vierten Kapitel setze ich mich mit der Salutogenese und ihrer Anwendung als Chance für Menschen mit Depressionen auseinander. Zur Form erwähne ich, dass ich nachfolgend ausschließlich die männliche Schreibform gewählt habe. Diese wird von mir als neutrale angesehen und soll niemanden vernachlässigen oder diskriminieren. Sie soll der einfacheren Lesbarkeit meiner Arbeit dienen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot