Stöbern Sie durch unsere Angebote (96 Treffer)

Weleda: Hepar-Magnesium D4
75,04 €
Angebot
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Hepar-Magnesium und wofür wird es angewendet? Hepar-Magnesium ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei Lebererkrankungen. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten: Strukturierung und Harmonisierung des Aufbaustoffwechsels in der Leber, z.B. bei Leberfunktionsstörungen, chronischer Leberentzündung, Depressionen und Erschöpfungszuständen. Wie ist Hepar-Magnesium anzuwenden? Wenden Sie Hepar-Magnesium immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 2 mal wöchentlich 1 ml subcutan injizieren. Die für die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt und für den Patienten individuell verordnet. Die subcutane Injektion erfolgt in der Regel in den Oberschenkel oder die Oberarmaußenseite bzw. in die Bauchregion. Nach Säuberung der Einstichstelle (z.B. durch Abreiben mit 70%igem Alkohol) eine Hautfalte bilden und die Injektionsnadel schräg einstechen. Den Spritzenstempel leicht zurückziehen. Sollte Blut erscheinen, wurde ein Blutgefäß getroffen. Die Injektion in diesem Fall an einer anderen Stelle wiederholen. Wenn kein Blut erscheint, langsam injizieren, anschließend die Nadel herausziehen und auf die Einstichstelle kurz mit einem Tupfer drücken. Es wird in jedem Fall empfohlen, die Injektionstechnik durch eine darin erfahrene Person zu erlernen. Zusammensetzung: 1 Ampulle enthält: Wirkstoff: Hepar bovis - Magnesium hydroxydatum (6:4) Dil. D41 ml.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Weleda: Hepar-Magnesium D4
20,66 €
Angebot
15,99 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Was ist Hepar-Magnesium und wofür wird es angewendet? Hepar-Magnesium ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei Lebererkrankungen. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten: Strukturierung und Harmonisierung des Aufbaustoffwechsels in der Leber, z.B. bei Leberfunktionsstörungen, chronischer Leberentzündung, Depressionen und Erschöpfungszuständen. Wie ist Hepar-Magnesium anzuwenden? Wenden Sie Hepar-Magnesium immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 2 mal wöchentlich 1 ml subcutan injizieren. Die für die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt und für den Patienten individuell verordnet. Die subcutane Injektion erfolgt in der Regel in den Oberschenkel oder die Oberarmaußenseite bzw. in die Bauchregion. Nach Säuberung der Einstichstelle (z.B. durch Abreiben mit 70%igem Alkohol) eine Hautfalte bilden und die Injektionsnadel schräg einstechen. Den Spritzenstempel leicht zurückziehen. Sollte Blut erscheinen, wurde ein Blutgefäß getroffen. Die Injektion in diesem Fall an einer anderen Stelle wiederholen. Wenn kein Blut erscheint, langsam injizieren, anschließend die Nadel herausziehen und auf die Einstichstelle kurz mit einem Tupfer drücken. Es wird in jedem Fall empfohlen, die Injektionstechnik durch eine darin erfahrene Person zu erlernen. Zusammensetzung: 1 Ampulle enthält: Wirkstoff: Hepar bovis - Magnesium hydroxydatum (6:4) Dil. D41 ml.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Emesan® K Kinderzäpfchen
3,95 € *
zzgl. 2,90 € Versand

1. Was sind Emesan® K Kinderzäpfchen und wofür werden diese angewendet? Emesan® K Kinderzäpfchen ist ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Emesan® K Kinderzäpfchen werden angewendet zur Vorbeugung und symptomatischen Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlicher Ursache, insbesondere bei Reisekrankheit. 2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen beachten? Emesan® K Kinderzäpfchen dürfen nicht angewendet werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Diphenhydraminhydrochlorid, Soja, Erdnuss oder einem der sonstigen Bestandteile von Emesan® K Kinderzäpfchen sind, bei akutem Asthma, bei grünem Star (Engwinkelglaukom), bei bestimmten Geschwülsten des Nebennierenmarks (Phäochromocytom), bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse mit Restharnbildung, bei Epilepsie, bei Kalium- oder Magnesiummangel, bei verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie), bei bestimmten Herzerkrankungen (angeborenes QT-Syndrom oder anderen klinisch bedeutsamen Herzschäden, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien), Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das sogenannte QT-Intervall im EKG verlängern oder zu einer Hypokaliämie führen (siehe „Bei Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen mit anderen Arzneimitteln´´), bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol oder sogenannten „MAO-Hemmern´´ (Mittel zur Behandlung von Depressionen) sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit. Kleinkinder mit einem Körpergewicht unter 8 kg sollen nicht mit Emesan® K Kinderzäpfchen behandelt werden. Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen ist erforderlich, wenn Sie unter einer der folgenden Erkrankungen leiden: eingeschränkter Leberfunktion eingeschränkter Nierenfunktion chronischen Lungenerkrankungen oder Asthma bestimmten Magenfunktionsstörungen (Pylorusstenose oder Achalasie der Kardia) Vor Beginn einer Behandlung mit Diphenhydraminhydrochlorid sollten gegebenenfalls spezifi sch zu behandelnde Ursachen der vorliegenden Krankheit abgeklärt werden. Kleinkinder Insbesondere bei Kleinkindern können bei der Behandlung mit Diphenhydramin auch sogenannte „paradoxe Reaktionen´´ (Unruhe, Erregung, Angstzustände) auftreten. Deshalb ist bei dieser Altersgruppe besondere Vorsicht erforderlich und zurückhaltend zu dosieren. Auch geschwächte Kinder und Kinder mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion sollten reduzierte Dosen erhalten. Toleranzentwicklung Nach wiederholter Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen über einen längeren Zeitraum kann es zu einem Verlust an Wirksamkeit (Toleranz) kommen. Abhängigkeit Die Anwendung des Wirkstoffes Diphenhydraminhydrochlorid (enthalten in Emesan® K Kinderzäpfchen) kann zur Entwicklung von körperlicher und seelischer Abhängigkeit führen. Das Risiko einer Abhängigkeit steigt mit der Dosis und der Dauer der Behandlung. Auch bei Patienten mit Alkohol-, Arzneimittel- oder Drogenabhängigkeit in der Vorgeschichte ist dieses Risiko erhöht. Bei Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Diphenhydraminhydrochlorid darf nicht zusammen mit sogenannten „MAO-Hemmern´´ (bestimmte Mittel zur Behandlung von Depressionen) gegeben werden. Die gleichzeitige Gabe von Emesan® K Kinderzäpfchen mit anderen Medikamenten, die ebenfalls Diphenhydramin enthalten, einschließlich von solchen, die äußerlich angewendet werden, ist zu vermeiden. Die gleichzeitige Anwendung mit anderen zentral dämpfenden Arzneimitteln wie Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerz- oder Narkosemitteln, angstlösenden Mitteln (Anxiolytika), Arzneimitteln zur Behandlung von Depressionen oder Mitteln zur Behandlung von Anfallsleiden (Antiepileptika) kann zu einer gegenseitigen Verstärkung führen. Die sogenannte „anticholinerge´´ Wirkung von Diphenhydramin kann durch Arzneistoffe mit ähnlicher Wirkung wie Atropin, Biperiden, trizyklischen Antidepressiva (bestimmte Mittel gegen Depressionen) oder Monoaminoxidase-Hemmern verstärkt werden. Es können eine Erhöhung des Augeninnendruckes,Harnverhalt oder eine u.U. lebensbedrohliche Darmlähmung auftreten. Die Anwendung von Diphenhydramin zusammen mit blutdrucksenkenden Arzneimitteln kann zu verstärkter Müdigkeit führen. Die gleichzeitige Anwendung mit

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Emesan® K Kinderzäpfchen
6,62 €
Angebot
5,99 € *
zzgl. 2,90 € Versand

1. Was sind Emesan® K Kinderzäpfchen und wofür werden diese angewendet? Emesan® K Kinderzäpfchen ist ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Emesan® K Kinderzäpfchen werden angewendet zur Vorbeugung und symptomatischen Behandlung von Übelkeit und Erbrechen unterschiedlicher Ursache, insbesondere bei Reisekrankheit. 2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen beachten? Emesan® K Kinderzäpfchen dürfen nicht angewendet werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Diphenhydraminhydrochlorid, Soja, Erdnuss oder einem der sonstigen Bestandteile von Emesan® K Kinderzäpfchen sind, bei akutem Asthma, bei grünem Star (Engwinkelglaukom), bei bestimmten Geschwülsten des Nebennierenmarks (Phäochromocytom), bei Vergrößerung der Vorsteherdrüse mit Restharnbildung, bei Epilepsie, bei Kalium- oder Magnesiummangel, bei verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie), bei bestimmten Herzerkrankungen (angeborenes QT-Syndrom oder anderen klinisch bedeutsamen Herzschäden, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, Erregungsleitungsstörungen, Arrhythmien), Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das sogenannte QT-Intervall im EKG verlängern oder zu einer Hypokaliämie führen (siehe „Bei Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen mit anderen Arzneimitteln´´), bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol oder sogenannten „MAO-Hemmern´´ (Mittel zur Behandlung von Depressionen) sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit. Kleinkinder mit einem Körpergewicht unter 8 kg sollen nicht mit Emesan® K Kinderzäpfchen behandelt werden. Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen ist erforderlich, wenn Sie unter einer der folgenden Erkrankungen leiden: eingeschränkter Leberfunktion eingeschränkter Nierenfunktion chronischen Lungenerkrankungen oder Asthma bestimmten Magenfunktionsstörungen (Pylorusstenose oder Achalasie der Kardia) Vor Beginn einer Behandlung mit Diphenhydraminhydrochlorid sollten gegebenenfalls spezifi sch zu behandelnde Ursachen der vorliegenden Krankheit abgeklärt werden. Kleinkinder Insbesondere bei Kleinkindern können bei der Behandlung mit Diphenhydramin auch sogenannte „paradoxe Reaktionen´´ (Unruhe, Erregung, Angstzustände) auftreten. Deshalb ist bei dieser Altersgruppe besondere Vorsicht erforderlich und zurückhaltend zu dosieren. Auch geschwächte Kinder und Kinder mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion sollten reduzierte Dosen erhalten. Toleranzentwicklung Nach wiederholter Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen über einen längeren Zeitraum kann es zu einem Verlust an Wirksamkeit (Toleranz) kommen. Abhängigkeit Die Anwendung des Wirkstoffes Diphenhydraminhydrochlorid (enthalten in Emesan® K Kinderzäpfchen) kann zur Entwicklung von körperlicher und seelischer Abhängigkeit führen. Das Risiko einer Abhängigkeit steigt mit der Dosis und der Dauer der Behandlung. Auch bei Patienten mit Alkohol-, Arzneimittel- oder Drogenabhängigkeit in der Vorgeschichte ist dieses Risiko erhöht. Bei Anwendung von Emesan® K Kinderzäpfchen mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Diphenhydraminhydrochlorid darf nicht zusammen mit sogenannten „MAO-Hemmern´´ (bestimmte Mittel zur Behandlung von Depressionen) gegeben werden. Die gleichzeitige Gabe von Emesan® K Kinderzäpfchen mit anderen Medikamenten, die ebenfalls Diphenhydramin enthalten, einschließlich von solchen, die äußerlich angewendet werden, ist zu vermeiden. Die gleichzeitige Anwendung mit anderen zentral dämpfenden Arzneimitteln wie Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerz- oder Narkosemitteln, angstlösenden Mitteln (Anxiolytika), Arzneimitteln zur Behandlung von Depressionen oder Mitteln zur Behandlung von Anfallsleiden (Antiepileptika) kann zu einer gegenseitigen Verstärkung führen. Die sogenannte „anticholinerge´´ Wirkung von Diphenhydramin kann durch Arzneistoffe mit ähnlicher Wirkung wie Atropin, Biperiden, trizyklischen Antidepressiva (bestimmte Mittel gegen Depressionen) oder Monoaminoxidase-Hemmern verstärkt werden. Es können eine Erhöhung des Augeninnendruckes,Harnverhalt oder eine u.U. lebensbedrohliche Darmlähmung auftreten. Die Anwendung von Diphenhydramin zusammen mit blutdrucksenkenden Arzneimitteln kann zu verstärkter Müdigkeit führen. Die gleichzeitige Anwendung mit

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Weleda: Ferrum Sidereum D6
21,18 €
Angebot
16,39 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Was ist Ferrum sidereum und wofür wird es angewendet? Ferrum sidereum ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei Erschöpfungszuständen. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten: die Anregung des Lebenswillens in allen Organisationsebenen, z.B. bei Erschöpfungszuständen, Schockreaktionen, Depressionen, Rekonvaleszenz. Wie ist Ferrum sidereum einzunehmen? Nehmen Sie Ferrum sidereum immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes ein. Falls vom Arzt nicht anders verordnet: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen 1 – 3 mal täglich 1 Messerspitze Pulver ein. Lassen Sie die Verreibung im Mund zergehen oder nehmen Sie sie mit etwas Flüssigkeit ein. Die für die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt und für den Patienten individuell verordnet. Zusammensetzung: 10 g enthalten: Wirkstoff: Ferrum sidereum Trit. D6 10 g.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Weleda: Chelidonium Ferro Cultum Rh D3
17,46 €
Angebot
13,73 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Was ist Chelidonium Ferro cultum Rh D3 und wofür wird es angewendet? Chelidonium Ferro cultum Rh D3 ist ein anthroposophisches Arzneimittel. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten: Normalisierung von Störungen der Gallenfunktion mit Tendenz zu Stauung und Krämpfen im Magen-Darm-Trakt; zur Begleitbehandlung von Depressionen. Wie ist Chelidonium Ferro cultum Rh D3 einzunehmen? Nehmen Sie Chelidonium Ferro cultum Rh D3 immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes ein. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 3 – 5 mal täglich 10 – 15 Tropfen vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 1 – 2 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt. Bei einer Einnahme über mehr als 4 Wochen sollten die Leberfunktionswerte (Transaminasen) kontrolliert werden. Zusammensetzung: 10 ml enthalten: Wirkstoff: Chelidonium Ferro cultum Rh Dil. D3 10 ml.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
cerascreen® Omega-3 Test
79,00 €
Angebot
67,99 € *
ggf. zzgl. Versand

cerascreen® Omega-3 Test Neben Vitaminen oder Mineralstoffen benötigt der Körper zusätzlich Fett und zwar Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren. Studien zufolge haben Omega-3-Fettsäuren einen positiven Einfluss auf: die geistige Leistungsfähigkeit und Depressionen die Prävention von Demenz und Alzheimer koronare Herzerkrankungen die Senkung der Blutfette Beide Fettsäuren sind an den Entzündungsprozessen des Körpers beteiligt. Während Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend wirken, sind Omega-6-Fettsäuren entzündungsfördernd. Wenn beide in einem guten Verhältnis stehen, entsteht ein entzündungsneutraler Zustand. Ein gutes Omega-6- zu -3-Verhältnis ist daher empfehlenswert und anzustreben. Das Verhältnis von Omega-6-Fettsäuren gibt Aufschluss über die aktuelle Versorgungslage Ihres Körpers mit diesen beiden essentiellen Fettsäuren. Diese Fettsäuren kann der Körper nicht selber herstellen und daher müssen diese mit der Nahrung zugeführt werden. Omega-3-Index Zudem bestimmen wir für Sie Ihren Omega-3-Index. Dieser wird mit Hilfe neuster Testmethoden aus der Membran der roten Blutkörperchen gemessen. Dadurch ist eine zuverlässige Aussage zur Langzeitversorgung mit Omega-3-Fettsäuren möglich.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Felisept® Home Comfort Beruhigungsspray
14,95 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Gute Gründe für Felisept® Home Felisept® HOME COMFORT Katzen können genauso wie Menschen Situationen ausgesetzt sein, die Stress verursachen. Stress ist eine normale Körperreaktion, kann aber, wenn diese Situationen zu lang anhalten oder zu intensiv sind, zu Unbehagen und Beschwerden bis hin zu Verhaltensstörungen, Neurosen und Depressionen führen. Stressauslöser bei Katzen sind häufig sozial und territorial bedingt. Der Stress bei Katzen in Haushalten resultiert häufig aus Revierkonflikten oder aus dem Zusammenleben mit anderen Bewohnern des Haushaltes. So entsteht zum Beispiel der klassische Revierkonflikt im Haushalt durch Aufnahme eines weiteren Tieres (Katze, Hund, etc.) oder Einzug einer weiteren Person. Ein weiterer Stressfaktor entsteht für die Katze durch Veränderung der gewohnten Umgebung, zum Beispiel bei Änderung der Einrichtung oder durch neue Möbel, einem Umzug oder Eingewöhnung in ein neues Zuhause. Ebenso kann jede für die Katze als Zwang oder Angst wahrgenommene Situation Stress auslösen. (z.B. Transport zum Tierarzt, Reisen, Feuerwerk, Gewitter, etc.) Das Felisept® Home Comfort Beruhigungsspray hilft dabei, unerwünschtes Verhalten Ihrer Katze in der häuslichen Umgebung (z. B. Harnmarkieren, Kratzen, Überempfindlichkeit oder Reizbarkeit) zu kontrollieren und zu reduzieren. Der enthaltene pflanzliche Duftstoff Nepeta Cataria erzeugt eine entspannte Wohlfühlatmosphäre für Ihre Katze und hilft auf natürliche Weise dabei, Stress und Unruhe abzubauen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Felisept® Home Comfort Beruhigungsspray für Katzen
9,99 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Katzen können genauso wie Menschen Situationen ausgesetzt sein, die Stress verursachen. Stress ist eine normale Körperreaktion, kann aber – wenn diese Situationen zu lang anhalten oder zu intensiv sind, zu Unbehagen und Beschwerden bis hin zu Verhaltensstörungen, Neurosen und Depressionen führen. Stressauslöser bei Katzen sind häufig sozial und territorial bedingt. Der Stress bei Katzen in Haushalten resultiert häufig aus Revierkonflikten oder aus dem Zusammenleben mit anderen Bewohnern des Haushaltes. So entsteht zum Beispiel der klassische Revierkonflikt im Haushalt durch Aufnahme eines weiteren Tieres (Katze, Hund, etc.) oder Einzug einer weiteren Person. Ein weiterer Stressfaktor entsteht für die Katze durch Veränderung der gewohnten Umgebung, zum Beispiel bei Änderung der Einrichtung oder durch neue Möbel, einem Umzug oder Eingewöhnung in ein neues Zuhause. Ebenso kann jede für die Katze als Zwang oder Angst wahrgenommene Situation Stress auslösen (z.B. Transport zum Tierarzt, Reisen, Feuerwerk, Gewitter, etc.). Enthält beruhigende Duftstoffe Wissenschaftlich bestätigt Von Tierärzten empfohlen Anwendung Das Felisept Home Comfort Beruhigungsspray eignet sich ideal zur zielgenauen Anwendung in der direkten Katzenumgebung, insbesondere an Stellen, die Ihre Katze zum Kratzen oder für Harnmarkierungen aufsucht. Ebenso kann es in jeder Situation angewendet werden, die für die Katze als Zwang oder Angst wahrgenommen wird. Dazu gehören der Transport zum Tierarzt oder andere Reisen und Ausflüge in der Transportbox.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
SchlafTabs-ratiopharm®
6,15 €
Angebot
3,59 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff blockiert Rezeptoren für einen bestimmten Botenstoff, genannt Histamin. Über diese Blockade unterdrückt er eine durch das Histamin ausgelöste Gefäßerweiterung und vermehrte Durchblutung kleinster Haargefäße (Kapillaren). Außerdem wirkt er über den selben Mechanismus beruhigend. Was ist im Arzneimittel enthalten? Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette Wirkstoff Doxylaminhydrogensuccinat 25 mg entspricht Doxylamin 17,4 mg Hilfsstoff Maisstärke + Hilfsstoff Siliciumdioxid + Hilfsstoff Lactose + Hilfsstoff Magnesium stearat + Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline + Hilfsstoff Ethylcellulose + Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Übelkeit - Erbrechen - Durchfall - Verstopfung - Bauchschmerzen - Appetitab- und auch zunahme - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Schwindel - Schlaflosigkeit - Alpträume - Unruhe - Erregung - Konzentrationsstörungen - Depressionen - Verwirrtheitszustände - Halluzinationen - Muskelschwäche - Tinnitus (Ohrgeräusche) - Störung der Nah- und Ferneinstellung des Auges (Akkommodation), wodurch man verschwommen sieht - Erhöhung des Augeninnendrucks - Gefühl der ´´verstopften Nase´´ - Blutdruckanstieg - Niedriger Blutdruck - Pulsbeschleunigung - Herzrhythmusstörungen - Verengung der Atemwege (Bronchospasmus) bzw. Sekreteindickung, wodurch die Atmung beeinträchtigt wird - Störungen beim Wasserlassen - Zittern Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wie wird das Arzneimittel dosiert? Wer? Einzeldosis Gesamtdosis Wann? Erwachsene 1 Tablette 1 Tablette pro Tag 1/2-1 Stunde vor dem Schlafengehen Höchstdosis: Eine Dosis von 2 Tabletten pro Tag sollte nicht überschritten werden. ´

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot